DIE VORFÜHRUNGEN





Das Chorfestival "Alta Pusteria" ist eine Veranstaltung ohne Wettbewerb, die im Laufe von fünf Tagen etwa 60 Vorführungen vorsieht, die in drei Kategorien unterteilt sind:
Konzerte
Revuen im Freien
Begegnungstage
KONZERTE

Während den Konzerten treten zwei bis vier Chöre auf.
Die Konzerte sind in vier Einheiten am Tag aufgeteilt und können sowohl in geschlossenen Räumen (Konzertsäle, Kirchen) als auch im Freien (Musikpavillons, Berghütten, Schlösser) stattfinden. Geplant sind folgende Uhrzeiten:
10.00 Uhr - Frühkonzerte (normalerweise in geschlosssenen Räumen)
13.00/14.00 Uhr - Konzerte im Freien (Berghütten, Almen, Seen, Schlösser)
17.00 Uhr - Nachmittagskonzerte (in geschlosssenen Räumen oder im Freien)
21.00 Uhr - Abendkonzerte (immer in geschlosssenen Räumen)
REVUEN IM FREIEN

Bei Revuen im Freien, treten zwischen fünf und acht Chören auf.
Jede Aufführung ist einem besonderen Genre der Chormusik gewidmet und findet in einem besonders beeindrucken und typischen Naturumfeld des Pustertals statt. Aufgrund der Schönheit der Naturkulissen, in denen die Aufführungen stattfinden, und der Anzahl der teilnehmenden Choristen handelt es sich herbei, gemeinsam mit der groβen "Chorparade", um das spektakulärste Ereignis des Festivals.
Die Aufführungen finden am Freitag und Samstag, mit Beginn zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, statt.
Zu den "eindrucksvollsten" Aufführungen zählen die den Volks- und Alpengesänge auf dem Helm, wobei auf 2000m Höhe nur Männerchöre auftreten; die der Kirchengesänge, die vor der Kirche Santa Maddalena in Moos stattfindet; die im Hof des mittelalterlichen Schlosses von Welsberg, von dem aus man einen wunderbaren Blick über das Gsieser Tal hat und die in der Wurzer-Mühle im Tal der Villgratter Berge.
Neben den Aufführungen sind weitere wichtige Darbietungen im Freien geplant:
'Chöre auf den Plätzen' sind Konzerte, die im Herzen der kleinen Städte, in den Fuβgängerzonen stattfinden.
'Nächte der Chöre' sind nächtliche Aufführungen, die um 23.30 beginnen und die nach den Abendkonzerten auf den Plätzen der Ortschaften stattfinden.
BEGEGNUNGSTAGES

Hierbei handelt es sich um Konzerte in geschlossenen Räumen, in denen acht bis zwölf Chöre in Folge auftreten.
Diese Konzerte stellen künstlerisch den Höhepunkt des Festivals dar. Sie finden in den vier gröβten Sälen des Tals statt: der Mahler-Saal in Toblach, Troger-Saal in Welsberg, der Pacher-Saal in Bruneck, sowie im hochmodernen Kongresszentrum in Sillian, Österreich. Während der Begegnungstagen tritt der Chor mit seinen beiden besten Stücken auf.